Zusätzliche Sicherheitseinstellungen

„Echo für Email“ (der SMS Versand aus Ihrem Emailprogramm) wurde entwickelt, um es Usern zu ermöglichen, sich schnell Konten einzurichten und mit dem Nachrichtenversand zu beginnen. Daher wird jede Nachricht, die von einer E-Mail- Adresse auf Ihrer Benutzerliste verschickt wurde, von unserem System akzeptiert, ganz egal wo der Benutzer sich befindet.

Esendex ist ein ISO-zertifiziertes Unternehmen, das Thema Sicherheit wird bei uns sehr groß geschrieben.

Daher empfehlen wir Ihnen, einige zusätzliche Sicherheitseinstellungen vorzunehmen, nachdem Sie das Versenden einer Nachricht erfolgreich getestet haben.

Diese Sicherheitseinstellungen, die Sie in unserem System konfigurieren können, erlauben es nur zugelassenen E-Mail- Adressen mit einer autorisierten IP, eine E-Mail von Ihrem Konto zu versenden.

E-Mails, die Echo für Email von einer nicht autorisierten IP empfängt, werden abgewiesen, auch wenn die E-Mail erkannt wird.

Dazu müssen Sie entweder die IP-Adresse(n) Ihres Mailservers zur Whitelist hinzufügen oder einen SPF-Eintrag für Ihre E-Mail- Domain einrichten.

Die IP-Adresse(n) Ihres Mailservers zur Whitelist hinzufügen

Ihre IP-Adresse zur Whitelist hinzuzufügen ist einfach: Klicken Sie dazu Echo für E-Mail an, dann auf „Einstellungen“ und wählen Sie „Sicherheit“ aus.

Screenshot of how to add additional security to Echo Email

Sie müssen das zweite Auswahlkästchen aktivieren und dann alle IP-Adressen, die Sie freischalten möchten, in das Textfeld eingeben.

Einen SPF-Eintrag für Ihre E-Mail- Domain einrichten

Wenn Sie eine große Anzahl an E-Mail- Servern haben, regelmäßig E-Mail- Server hinzufügen oder einen gehosteten E-Mail- Service nutzen, ist es eventuell günstiger, einen SPF-Eintrag für Ihre E-Mail-Domain einzurichten.

Ein SPF-Eintrag dient dazu, anderen Mail-Servern anzuzeigen, welche(r) Server oder IP-Adresse(n) für eine Domain für den E-Mail- Versand genutzt werden. Diese anderen Mail-Server (einschließlich der E-Mail- Server von Echo für Email) können dann E-Mails abweisen, die von anderen Standorten versendet werden.

Wenn Echo für E-Mail Ihre E-Mail erhält, sucht es nach einem SPF-Eintrag in der DNS Ihrer E-Mail- Domain und weist dann alle uns erreichenden E-Mails zurück, die von einer nicht in Ihrem SPF- Eintrag enthaltenen IP stammen.

Es gibt verschiedene Optionen dafür, wie der SPF-Eintrag aussehen kann, daher empfehlen wir Ihnen, sich an Ihre IT-Abteilung oder den Hosting-Anbieter zu wenden, damit sie den SPF-Eintrag für Ihre E-Mail- Domain erstellen.

Nachdem Sie den SPF-Eintrag zu Ihrer DNS hinzugefügt haben, müssen Sie die erweiterten Sicherheitsoptionen aktivieren. Klicken Sie dazu Echo für Email an, dann auf „Einstellungen“ und wählen Sie „Sicherheit“ aus.

Screenshot of how to add additional security to Echo Email

Anschließend müssen Sie das zweite Auswahlkästchen aktivieren, müssen aber nichts in das Textfeld eingeben.

Abhängig von Ihrem E-Mail-Programm können die Einstellungen für den SPF-Eintrag unterschiedlich aussehen. Nachstehend sind die Einstellungen für Google als Beispiel angegeben:

  • Google SPF-Einträge

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an den Support (support@esendex.de).

Was this helpful?