Internationale SMS versenden

Wenn Sie Nachrichten ins Ausland versenden möchten, müssen Sie lediglich die jeweilige Landesvorwahl an den Anfang der Nummer anfügen. Bitte entfernen Sie immer die Null zwischen Länderkennung und weiterführender Mobilfunknummer. Um eine Nachricht beispielswese nach Österreich zu senden, fügen Sie beispielsweise die 43 an den Anfang der Mobilfunknummer an.

Grundsätzlich ist es nicht notwendig, die internationale Vorwahl 00 an eine Mobilfunknummer anzufügen, da unser System das automatisch für Sie übernimmt. Ausgenommen sind allerdings Mobilfunknummern, die zusammen mit der Landesvorwahl weniger als 11 Zeichen lang sind (z. B. in Norwegen oder Singapur). In diesen Fällen bitten wir Sie, die 00 selbst anzufügen.

Entstehen beim Versand von SMS ins Ausland zusätzliche Kosten?

Das hängt von dem Land, in das Sie senden, und von Ihrem Nachrichtenvolumen ab. Wenn Sie Ihre internationalen Versandanforderungen mit Ihrem Kundenbetreuer geklärt haben, wird Ihre Rechnung nach den Ländern aufgeschlüsselt, in die Sie zu zielspezifischen Preisen (Destination Specific Pricing, DSP) senden. Andernfalls werden Ihre international versendeten Nachrichten auf Ihrer Rechnung unter „RoW“ (Rest der Welt) aufgeführt.

Um mehr über DSP zu erfahren, wenden Sie sich bitte unter +49 (0) 211 – 417403640 an Ihren Kundenbetreuer.

Einschränkungen beim internationalen SMS-Versand

Grundsäztlich gibt es erst einmal keine Einschränkungen auf der Esendex-Plattform. Solange die Rufnummer gültig ist, können Sie Nachrichten weltweit an jedes Mobilgerät senden. Jedoch hat jedes Land seine eigenen Netze und Einschränkungen, sodass Ihre Nachrichten möglicherweise nicht immer erfolgreich zugestellt werden können.

In einigen Ländern gibt es Einschränkungen hinsichtlich der verwendbaren Absender-ID, der Nachrichteninhalte sowie der Uhrzeiten und Tage, an denen der Versand von Nachrichten möglich ist.

Wenn Sie Nachrichten ins Ausland senden möchten und sich über die Einschränkungen des Ziellandes nicht sicher sind, hilft Ihnen unsere Kundenberatung gerne weiter.

In einigen Ländern kann es vorkommen, dass ein Netzanbieter Ihre Absender-ID ändert, bevor er die Zustellung von Nachrichten erlaubt. Das bedeutet, dass Ihre Nachrichten auf dem Endgerät möglicherweise anders angezeigt werden, als Sie es sich vorgestellt haben. Manchmal besteht die Möglichkeit, eine Absender-ID zu registrieren. Wenden Sie sich daher bitte an Ihren Kundenbetreuer, wenn Sie hierbei Hilfe benötigen.

Was this helpful?